ÜBER UNS

Roger Degoumois, geboren am 8. Juni 1947

René Degoumois geboren am 9. August 1976

Die Ländlermusik; eine Familiengeschichte.

1993 beginnt René die ersten Stücke zu spielen. Bereits in jungen Jahren kennt er die Melodien seines Vorbilds Josias Jenny auswendig. Sein Vater nimmt seine Klarinette wieder aus dem Schrank hervor… nachdem er 17 Jahre lang nicht mehr darauf gespielt hat. Während sein Sohn lernt, auf dem Instrument zu spielen, muss Roger es von neuem lernen!

 

1994 gründen sie gemeinsam mit Eric Berra (Champéry, VS) am Bass ein Trio.

Roger nutzt die Kontakte aus seiner Jugend und führt seinen Sohn René in die erstklassige Ländlermusik ein. Sie gehen nach Graubünden, wo sie mit Walter Hassler, Hitsch Jenny, Peter Zinsli, Sepp Simonelli usw. spielen… alles Musiker,die mit dem Maestro Josias Jenny Platten aufgenommen haben.

Im Herbst 1994 reisen die beiden nach Kanada zu einem alten Freund von Roger, dem Schwyzerörgeler Werner Brügger (Bruder von Turi Brügger aus Adelboden) und spielen bei den "Swiss Farmers".

Jeden Freitagabend wird im Haus der Familie in Yvorne gespielt und intensivgeübt. 1998 kommt die erste, ohne Schnitt aufgenommene CD heraus.

 

Anfang der 2000er-Jahre organisiert das Trio mit grossem Erfolg Konzertabende in Restaurants, häufig mit einem Gast wie z.B. Mario Jossen (Naters, VS), Ernst Scheurer (Biel, BE) oder Dolfi Rogenmoser (Oberägeri, ZG).

 

2009 nehmen Roger und René zusammen mit dem Bassisten Luciano Stampa (Winterthur, ZH) eine CD mit wunderbaren Stücken bekannter Komponisten wie Karli Oswald, Heiri Meier, Kasi Geisser, Thomas Marthaler, Dominik Märchi und Stefan Battaglia auf.

2011 schreibt René über sein Vorbild Josias Jenny (Verlag Mülirad) ein Buch. Damit beginnt ein neues Kapitel und René und Roger komponieren fortan eigene Stücke.

2013 nehmen sie anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums mit Luciano Stampa eine CD mit Stücken wie "Souvenir de Brunnen" oder "Pour David" auf.

Daneben spielt René regelmässig in der Deutschschweiz mit zahlreichen Musikern, insbesondere mit Ernst Scheurer, Peter Holdener (Niedermuhlern BE), Hans Gerber (Kriens, LU), Andreas Hartmann (Winterthur, ZH). Er nimmt mit dem Klarinettisten Andreas Baumann und Luciano Stampa am Bass auch die Live-CD "Kasi Geisser" auf.

Ab 2015 wird aus dem Trio ein "Trio à deux", da der Bass nun von René im Playback aufgenommen wird. Im gleichen Jahr kommt eine CD mit Titeln wie "Feierabend in Engelberg" und "Im Beizli in Nusshof" heraus.

 

2017 geben Roger und René die Doppel-CD "Ländlermusik uf alti Art" mit 30 neuen Kompositionen wie "Herbstwetter", "Bienenflug" und "Vater und Sohn"heraus.

In Yvorne in der "Stubemusik" komponieren Roger und René über 90 Werke und spielen nach wie vor mit der gleichen Leidenschaft wie am ersten Tag.

 

Diese CD erscheint anlässlich ihres 25. musikalischen Jubiläums.